Blog

Nordstroms neues Store-Konzept

Die US-amerikanische Schuh- und Modekaufhauskette wird am dritten Oktober eine Boutique ohne Warenbestand in Los Angeles eröffnen. Statt Kleiderständer und Warentische bietet der „Nordstrom Local“ auf 280 Quadratmetern eine reine Beratungsfläche mit acht Ankleidezimmern, einer Bar, einem Beauty-Salon und einer Änderungsschneiderei. Die Kunden werden persönlich von einem Stylisten beraten. Dieser hat per Tablet Zugriff auf den Warenbestand aller Filialen im Großraum Los Angeles und des Nordstrom-Online-Shops. Das gewünschte Outfit wird innerhalb kürzester Zeit zur Anprobe in den Laden geliefert. Die Wartezeit können die Kunden an der Bar oder im Beauty-Salon verbringen.

Topics: Digitalisierung des stationären Handels Omnichannel-Handel virtuelle Regalverlängerung Smarte Umkleidekabine Nordstrom